Habits - eine therapeutische Herausforderung bei Kindern und Erwachsenen

Dr. h.c. Susanne Codoni, Dipl.-Logopädin EDK, Sonderschullehrerin, M.Sc. CFK (Cranio Facial Kinetic Science)

Habits oder Dyskinesien zeigen sich in vielfältigen Erscheinungsbildern und sind in jedem Alter zu beobachten - im Kleinkindalter, bei Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und auch bei behinderten Menschen. Deren Behandlung fordert den Patienten heraus und Behandler stoßen gelegentlich an Grenzen.  
Das Abgewöhnen von Habits erweist sich oft als therapeutische Knacknuss. Sie lassen sich mit geeigneten pädagogischen Maßnahmen beheben und bilden in der Regel die Basis vor jeglichem therapeutischen Handeln, sei es in der Logopädie oder in der Zahnheilkunde.
Ziel dieses Seminares ist es, möglichst viele Erscheinungsbilder zu erfassen, Gründe der Entstehung zu durchleuchten und Möglichkeiten zur Behandlung darzustellen
Passt gut zum Online-Seminar „Das orofaziale System im interdisziplinären Fokus"


Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der Rechnung und einem Einladungslink zur Teilnahme bei Zoom.

Technische Voraussetzungen: Wir empfehlen die Teilnahme am Seminar mit einem Laptop oder Computer, da hier der Bildschirm am größten ist und die technische Ausführung am einfachsten ist. Wenn nicht integriert, benötigen Sie zusätzlich eine Kamera/Webcam sowie ggf. Kopfhörer/Headset.

75.00 CHF

Freie Plätze !

    2224-OND
    Online
    18.06.2022
    SA 17:00-20:15
    2
    2
Ausbildung zur Sonderschullehrerin (Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik) und...
Kurzbiographie: Dr. h.c. Susanne Codoni, Dipl.-Logopädin EDK, Sonderschullehrerin, M.Sc. CFK (Cranio Facial Kinetic Science)
Ausbildung zur Sonderschullehrerin (Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik) und Logopädin, Weiterbildung und Zertifizierung als MF-Therapeutin, Craniosacral-Therapeutin und NLP-Trainerin. Die langjährige Berufspraxis mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, sinnesbeeinträchtigten und behinderten Menschen mit Schwerpunkt Craniofaziale Fehlbildungen führte zur Entwicklung des Konzeptes der körperorientierten Sprachtherapie k-o-s-t®, des  Systems ballovent® in Koproduktion mit U. Hörstel und zur Eigenentwicklung des Lippen-Wangen-Zungentrainers. Jahrelang tätig in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsspital Basel im Bereich Craniofaziale Fehlbildungen, Gesichtsverletzungen, Erkrankungen im orofazialen Bereich (aktuell Senior Consultant) und in privater logopädischer Praxis mit interdisziplinärer Ausrichtung. Humanitäre Einsätze in Drittweltländern mit Ärzten und Therapeuten, tätig als Lehrbeauftragte an Fachhochschulen sowie Publikationen in Fachzeitschriften und -büchern. Beteiligt an der Entwicklung des Masterstudienganges Cranio Facial Kinetic Science der Universität Basel (medizinische Fakultät) und Mitglied der Studienleitung bis 2020, aktuell Dozierende. 2011 Verleihung der Ehrendoktorwürde der medizinischen Fakultät der Universität Basel.
empfehlenswert: "Funktionsorientierte Logopädie", Springer Verlag 2019,  S.Codoni et...
Quellenangaben:
empfehlenswert: "Funktionsorientierte Logopädie", Springer Verlag 2019,  S.Codoni et al
- HABITS: Therapeutische Herausforderungen bei Kindern und Erwachsenen Ganzheitliche Zahnmedizin (GZM),  
  Netzwerkjournal 1-2008, S.6-14, Codoni, S., Hostettler N,.
-"Dyskinesien, Habits und Myofunktionelle Therapie bei Erwachsenen - ein Stiefkind". Internationale Gesellschaft für  
   Ganzheitliche Zahnmedizin (GZM) - Praxis und Wissenschaft 10. Jg., Nr. 4, Mannheim 2005, S. 12-15, Codoni S.
- «Die Bedeutung des Speichels in der Logopädie» in Speichel - A.Filippi, T.Waltimo (Hrsg.), Quintessenz 2020,   
   S.115-132 Codoni. S
- «Auf Zungens Spur», Ortho Orofacial, Das neue Magazin für Kieferorthopädie   4/2020, Codoni  S.,  www.ortho-orofacial
Weitere Artikel - siehe www.scodoni.ch
Zuletzt angesehen