PROMPT©-Behandlungstechnik - Grundkurs

Elizabeth Kuegeler-Wolters, Speech-Language Pathologist, Logopädin

Der PROMPT©-Workshop (engl. Prompts for Restructuring Oral Muscular Phonetic Targets) bietet einen taktil-kinästhetisch-propriozeptiven Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen. Beim Einsatz der PROMPT©-Behandlungstechnik unterstützt der Therapeut den Patienten bei der Bildung von Sprechbewegungsmustern. Hierzu gibt er der entsprechenden Sprechmuskulatur taktil-kinästhetische Impulse. Dadurch entsteht ein Engramm für das Motorphonem und der Patient kann dies effizienter und besser abrufen. Darüber hinaus bietet PROMPT eine wirksame Hilfe zur Erzielung einer besseren Ko-Artikulation.
 
Die PROMPT©-Behandlungstechnik bietet eine wertvolle Bereicherung für die Behandlung von Sprechstörungen. Gute Ergebnisse wurden sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen mit Sprechstörungen (engl. Speech Sound Disorders) bewiesen, zum Beispiel bei verbaler Entwicklungsdyspraxie, Sprechapraxie und entwicklungsgemäßen Sprechstörungen.
 
Dieser dreitägige Workshop ist eine Einführung in die PROMPT©-Methode, wobei die Teilnehmer lernen, die Behandlungstechnik auf dem Parameter-, Syllable-, Complex- und Surface-PROMPT©-Level zu verwenden. Sie werden lernen, gründliche PROMPT©-Analysen des sprechmotorischen Systems durchzuführen, die Ergebnisse der Analysen zu nutzen, um die Prioritäten für die Behandlung festzulegen und die Sprechziele und Behandlungsaktivitäten nach PROMPT© für verschiedene Fallbeispiele zu erstellen.
 
Sowohl die grundlegende Theorie zu PROMPT© als auch Praxis mit vielen Übungseinheiten mit einem Partner werden geboten. Durch diese praxisbezogenen Übungen kann jeder Teilnehmer unmittelbar nach dem Kurs anfangen, PROMPT© bei der Behandlung umzusetzen.
 
Der Workshop wird auf Deutsch (mit kurzen Videobeispielen auf Englisch) angeboten. Es wird deutsche Phonetik verwendet bzw. es werden deutsche PROMPTs gelernt.
 
Das einführende PROMPT©-Handbuch ist Teil des Workshops und wird am ersten Tag ausgehändigt.
 
Voraussetzung: Das Seminar ist lediglich für Angehörige sprachtherapeutisch tätiger Berufsgruppen freigegeben.
Die Teilnehmerinnen sollten bequeme Kleidung tragen. Kurze Fingernägel der dominanten Hand werden vorausgesetzt. Die Fingernägel sollten von der Handinnenseite aus gesehen die Fingerkuppen nicht überragen, andernfalls besteht nicht die Möglichkeit, Mundbodenprompts zu trainieren. Piercings auf der Lippe bzw. der Zunge können für den Teilnehmer während der Übung unangenehm sein.  
890.00 CHF

Freie Plätze !

    2136-KB
    Köln
    12.09.2021 - 14.09.2021
    09:00-16:30MO 09:00-16:30DI 09:00-16:30
    20
    10
Elizabeth Kuegeler-Wolters (M.A. CCC-SLP) absolvierte ihren Masterstudiengang an der Case...
Kurzbiographie: Elizabeth Kuegeler-Wolters, Speech-Language Pathologist, Logopädin
Elizabeth Kuegeler-Wolters (M.A. CCC-SLP) absolvierte ihren Masterstudiengang an der Case Western Reserve University in Cleveland, Ohio (USA). Seit Januar 2003 lebt sie mit ihrer Familie in Nürnberg. Sie arbeitet freiberuflich und bietet einer Vielzahl von Patienten Sprachtherapie und Beratung nach dem PROMPT©-Therapieansatz an. Elizabeth Kuegeler-Wolters hat Erfahrung in der Behandlung von Kindern mit Autismus, Down Syndrom, verbaler Entwicklungsdyspraxie und anderen Sprach- und Sprechstörungen. Seit 2004 war sie als Assistentin bei PROMPT©-Workshops tätig und gibt seit 2008 ihr Wissen als PROMPT©-Instruktorin an andere Therapeutinnen weiter.
Literatur kann unter www.promptinstitute.com bei "Research" gedownloadet werden.
Quellenangaben:
Literatur kann unter www.promptinstitute.com bei "Research" gedownloadet werden.
Zuletzt angesehen