Erzähl doch mal!

Elisabeth Wilhelm, Lehrlogopädin

Der theoretische Teil soll Kenntnisse über die Sprachförderung durch Erzählen vertiefen, Diagnostikverfahren, z.B. von Schelten-Cornish, bekannt machen und das Wissen über Erzählkompetenz erweitern.
Im praktischen Teil (ca. 75%) werden Erzählspiele für verschiedene Altersstufen erprobt. Dabei lernen die TeilnehmerInnen Aufwärmübungen und Ideen für Erzählanlässe kennen, bekommen Anregungen zum Aufbau und zur lebendigen Gestaltung von Geschichten und befassen sich mit dem Einsatz verschiedener Medien, z.B. Bilderbücher, Erzählkoffer etc.
330.00 CHF

Freie Plätze !

    2138-HA
    Hamburg
    25.09.2021 - 26.09.2021
    08:00 - 17:30SO 08:00 - 14:00
    16
    4
Nach dem Magisterabschluss  in Geschichte und Germanistik arbeitete Frau Wilhelm in...
Kurzbiographie: Elisabeth Wilhelm, Lehrlogopädin
Nach dem Magisterabschluss  in Geschichte und Germanistik arbeitete Frau Wilhelm in verschiedenen Berufsfeldern, bevor sie zur Logopädin umschulte. Sie arbeitet seither als Logopädin mit den Schwerpunkten Stimme und Kindersprache in logopädischen Praxen und führt seit 2019 eine eigene Praxis in Neumünster/Schleswig-Holstein. Außerdem unterrichtete sie 10 Jahre lang als Lehrlogopädin im Bereich Kindersprache (MFT, Dysgrammatismus) in der Fachschule für Logopädie, Bonn. Neben zahlreichen logopädischen Fortbildungen absolvierte sie die Weiterbildungen zur Funktionalen Stimmtherapeutin (Lichtenberg) und zur Geschichtenerzählerin (Akademie Remscheid). Sie ist langjährige Fortbildungsdozentin und Autorin bei ProLog.
- Becker, T.: Kinder lernen erzählen, Hohengehren 2001 - Merkel, J.: Spielen,...
Quellenangaben:
- Becker, T.: Kinder lernen erzählen, Hohengehren 2001
- Merkel, J.: Spielen, Erzählen, Phantasieren, München 2000
- Rodari, G.: Grammatik der Phantasie, Leipzig 1992
- Klein, J./ Merkel, J.: Sprachförderung durch Geschichtenerzählen, Buxtehude 2008
Zuletzt angesehen