Roter Faden in der Grammatiktherapie!

Finde deinen Weg - Aufbau, Struktur, praktische Umsetzung

Tabea Uwah, Dipl.-Sprachheilpädagogin

In der Therapie von Kindern mit grammatischen Störungen beschäftigen uns häufig Fragen wie: „Womit beginne ich die Therapie?" oder: „Was kommt eigentlich zuerst in der Entwicklung?" oder: „Wie erreiche ich einen Transfer ohne die Satzmusterübungen?".
Nach einem theoretischen Überblick über die ungestörte und gestörte grammatische Entwicklung beschäftigen wir uns mit der Bestimmung des grammatischen Erwerbsstandes sowie daraus abzuleitenden Therapiezielen und -hierarchien.
Darauf aufbauend wird das Konzept der „Kontextoptimierung" (Motsch, 2016) ausführlich und praxisnah dargestellt. Die Vorstellung des Konzeptes wird durch Videobeispiele, intensive Auseinandersetzung mit Spielideen sowie die Anregung zur Materialverwendung angereichert. Dabei werden die Teilnehmerinnen auch immer wieder praktisch in den Darstellungsprozess mit einbezogen.
Anschließend werden sich die Teilnehmerinnen anhand von Fallbeispielen in Kleingruppen eigenständig mit der Therapiemethode auseinandersetzen. Dabei werden einzelne Schritte in der Therapie sowie eigene Spielideen zur praxisnahen Umsetzung entwickelt.
Während des gesamten Seminars wird Raum gegeben, eigene Fallbeispiele vorzustellen, Fragen und Probleme zu diskutieren sowie Erfahrungen auszutauschen.
Die Teilnehmerinnen sind dazu eingeladen, ein Fallbeispiel oder eine Fragestellung mitzubringen.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
350.00 CHF *

Freie Plätze !

    2322-KA
    Köln
    FR, 02.06.2023 | 13:00 - 18:30
    SA, 03.06.2023 | 09:00 - 16:45
    15
    4
Studium der Pädagogik und Rehabilitation von Sprach-, Kommunikations- und...
Kurzbiographie: Tabea Uwah, Dipl.-Sprachheilpädagogin
Studium der Pädagogik und Rehabilitation von Sprach-, Kommunikations- und Hörstörungen an der Universität Dortmund. Z. Zt. arbeitet sie in einer logopädischen Praxis in Mülheim an der Ruhr.
Zu den therapeutischen Schwerpunkten und Interessen gehören die Themen „phonologische Störungen, grammatische Störungen und die Entdeckung der Sprache".
 
Leitung praxisinterner Fortbildungen, Fallbesprechungen und Supervisionen sowie Referententätigkeiten bei mehreren Fortbildungsinstituten.
- Motsch, H.-J. (2017): Kontextoptimierung. Evidenzbasierte Intervention bei grammatischen...
Quellenangaben:
- Motsch, H.-J. (2017): Kontextoptimierung. Evidenzbasierte Intervention bei grammatischen Störungen in Therapie und Unterricht. 4. Auflage (Ernst Reinhardt Verlag)
 
Zuletzt angesehen