„Wie heißt das nochmal?“ Qualitatives Wortschatzproblem bei Sprachentwicklungsstörung (SES)

Qualitatives Wortschatzproblem bei Sprachentwicklungsstörung (SES)

Carolin Carles, Logopädin, Klinische Linguistin M.Sc.

Das Seminar richtet sich an Therapeutinnen, die semantisch-lexikalische Störungen von Kindern mit Sprachentwicklungsstörung (SES) bereits therapieren und ihr Wissen zur modellorientierten Diagnostik und Therapie qualitativer Wortschatzdefizite (Rupp, 2013) vertiefen möchten. Nachdem ein Überblick über Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten in den Bereichen Wortbedeutungsstörung und Wortformstörung gegeben wurde, werden die Diagnostik- und Therapiematerialien modellorientiert in Übungen und Rollenspielen durch die Teilnehmerinnen ausprobiert. Methoden sind unter anderem Elaboration, Kategorisierung oder Strategietraining. Der aktuelle Forschungsstand wird miteinbezogen. Fallbeispiele werden zur Veranschaulichung herangezogen. Ein Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmerinnen ist sehr willkommen.
 
Das Seminar dient einer Vertiefung von Inhalten des Seminars „Fahrplan für die Therapie semantisch-lexikalischer Störungen". Es kann aber auch unabhängig von diesem Seminar gebucht werden, wenn die Teilnehmerinnen folgende Voraussetzungen erfüllen:
Gutes Vorwissen zu semantisch-lexikalischen Störungen bei Sprachentwicklungsstörung und zu Störungsschwerpunkten. Grundlagenwissen zu Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten bei semantisch-lexikalischen Störungen.


Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der Rechnung und einem Einladungslink zur Teilnahme bei Zoom.

Technische Voraussetzungen: Wir empfehlen die Teilnahme am Seminar mit einem Laptop oder Computer, da hier der Bildschirm am größten ist und die technische Ausführung am einfachsten ist. Wenn nicht integriert, benötigen Sie zusätzlich eine Kamera/Webcam sowie ggf. Kopfhörer/Headset.

Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
350.00 CHF *

Freie Plätze !

Bitte beachten Sie: Anmeldungen können nur während unserer Bürozeiten MO-DO 08:00-16:00, FR 08:00-13:00 Uhr bearbeitet werden.
Dieses Seminar findet online statt!
    2335-ONC
    Online
    FR, 01.09.2023 | 08:30 - 16:45
    SA, 02.09.2023 | 08:30 - 15:00
    8
    9
Carolin Carles, Logopädin (BSc), Klinische Linguistin (MSc), arbeitet als Hochschuldozentin...
Kurzbiographie: Carolin Carles, Logopädin, Klinische Linguistin M.Sc.
Carolin Carles, Logopädin (BSc), Klinische Linguistin (MSc), arbeitet als Hochschuldozentin und klinische Linguistin.
Nach ihrem Logopädiestudium an der Hochschule Fresenius und neben ihrem Masterstudium in Klinischer Linguistik an der Universität Bielefeld arbeitete sie in einer logopädischen Praxis sowie mehreren Bildungseinrichtungen, bis sie 2012 wissenschaftlich tätig wurde. Seit 2022 arbeitet sie als Klinische Linguistin in der interdisziplinären Frühförderung. Ihr therapeutischer und wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit Kindern, die eine Sprachentwicklungsstörung im Rahmen weiterer Einschränkungen aufweisen. Weitere Themenfelder sind Mehrsprachigkeit, Pragmatik sowie Sprachentwicklung und ihre Störungen.
Kannengieser, S. (2019). Sprachentwicklungsstörungen. Grundlagen, Diagnostik und Therapie....
Quellenangaben:
Kannengieser, S. (2019). Sprachentwicklungsstörungen. Grundlagen, Diagnostik und Therapie. München: Elsevier.
Rupp, S. (2013). Semantisch-lexikalische Störungen bei Kindern. Berlin: Springer.
Siegmüller, J., & Beier, J. (2016). Logopädische Diagnostik der Wortverarbeitung bei Kindern mit umschriebener Sprachentwicklungsstörung. Sprache· Stimme· Gehör, 40(02), 76-81.
Ulrich, T. (2020). Strategieorientierte Therapie mit dem» Wortschatzsammler «-(nicht nur) für Kinder mit Wortfindungsstörungen. Spektrum Patholinguistik 13, 15.
Zuletzt angesehen