Zollinger-Therapie für Vorschulkinder

Entwicklungspsychologische Sprachtherapie (EST) für 3-6 Jährige

Antje Voß, Logopädin

Der Einsatz der entwicklungspsychologischen Sprachtherapie (EST) hilft Kindern mit Spracherwerbsstörungen erwiesenermaßen. Während der Therapiestunden gehen Kind und Therapeutin eine Beziehung ein, welche die Basis für die gemeinsame Interaktion legt. Über das gemeinsame Tun im freien Spiel entdeckt das Kind wichtige Spracherwerbsstrategien, welche es im Gespräch und in der Spielplanung anwendet. In der Therapie wird deshalb nicht "nur" gespielt. Die sorgfältige Abklärung der kindlichen Kompetenzen im symbolisch-kognitiven und im sozial-kommunikativen Bereich, der Sprachproduktion und des Sprachverstehens des Kindes bilden die Grundlage. Davon werden therapeutische Handlungsschritte abgeleitet, mit dem Ziel, den Erwerb sprachlicher Kompetenzen anzuregen, welche im komplexeren Spiel zunehmend notwendig werden. Das Zusammenwirken dieser Kompetenzen wird erläutert. Es werden typische Schwierigkeiten im Spracherwerb für diese Altersgruppe thematisiert und mit Videobeispielen veranschaulicht. Therapeutische Vorgehensweisen werden abgeleitet. Es besteht die Möglichkeit für die Teilnehmerinnen, Falldarstellungen einzubringen und eigene Fragen zu besprechen. Die in der EST wichtige Elternarbeit kann thematisiert werden.
Das Seminar richtet sich an Teilnehmerinnen, die einen Einführungskurs zum Thema EST (nach Dr. Barbara Zollinger) besuchen konnten.
 
Bitte beachten Sie: Das Seminar findet entgegen der ursprünglichen Katalogausschreibung an beiden Seminartagen jeweils von 09:00-16:00 Uhr statt!
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
360.00 CHF *

Freie Plätze !

    2345-KD
    Köln
    FR, 10.11.2023 | 09:00 - 16:00
    SA, 11.11.2023 | 09:00 - 16:00
    14
    7
Mit logopädischer Therapie unterstützt Antje Voß seit 20 Jahren Eltern und deren...
Kurzbiographie: Antje Voß, Logopädin
Mit logopädischer Therapie unterstützt Antje Voß seit 20 Jahren Eltern und deren Kinder zum Thema Kommunikation und Spracherwerb. Dabei arbeitet sie im Kontext von Kindergarten und Schule sowie in freier Praxis. In dieser Zeit stand sie in enger Verbindung zum Team des "Zentrums für kleine Kinder" in Winterthur und wendet das Zollinger-Konzept (EST) an. In Supervisionen bei Dr. Dietmut Niedecken, Jürgen Trapp und Dr. Barbara Dehm-Gauwerky stand für sie das Nachdenken über die hilfreiche Wirkung der psychodynamischen Logopädie im Vordergrund. In 2019 gründete sie zusammen mit Kolleginnen in Hamburg den "Arbeitskreis zur entwicklungspsychologischen Sprachtherapie (nach Dr. B. Zollinger)". Insbesondere setzt sie sich für die Vermittlung dieser Therapieform und deren Reflexion im Hinblick auf die Entwicklung von Erzählfähigkeiten ein.
Bächtiger, Lislott (2003): Frühkindliches Psychoorganisches Syndrom, POS, ADS, Thieme...
Quellenangaben:
Bächtiger, Lislott (2003): Frühkindliches Psychoorganisches Syndrom, POS, ADS, Thieme Georg Verlag
Zollinger, Barbara (2008): Die Entdeckung der Sprache, Bern: Haupt Verlag.
Zollinger, Barbara, (Hrsg.) (2008): Kinder im Vorschulalter, Bern: Haupt Verlag.
Zollinger Barbara (Hrsg.)(2000): Wenn Kinder die Sprache nicht entdecken. Einblicke in die Praxis der Sprachtherapie. Bern: Haupt Verlag.
Zollinger, B. (2004): Kindersprachen, Kinderspiele. Erkenntnisse aus der Therapie mit kleinen Kindern, Bern: Haupt Verlag.
Zuletzt angesehen