Integrative Stimmtherapie und -pädagogik nach Evemarie Haupt

Kerstin Bode, Logopädin, Dipl.-Schauspielerin

Die Vielfalt der Methoden, welche heute weltweit in der Stimmtherapie angewandt werden, ist kaum zu erfassen. Daher wird in diesem Seminar ein Überblick anhand des „Stimmfunktionskreises" gegeben, praktisch erprobt und konkrete Anwendungs- und Vernetzungsmöglichkeiten werden erfahren.
Zusätzlich werden „Komplementäre Verfahren" (Böhme 2010) wie Eutonische Übungen, Qigong- und 5-Elemente-Übungen oder andere ausgewählt und mit klassischen und neueren Stimmtherapie-Methoden verbunden. Damit wird eine enorme Steigerung der Effektivität von Stimmtherapie erreicht.
Fallbesprechungen für Sprech- und Singstimmtherapie dienen der praktischen Umsetzung. Neueste Erkenntnisse von internationalen Kongressen werden einbezogen.
Ziel des Seminars ist es, durch Steigerung der Wahrnehmungsfähigkeit und Erkennen der Wirkfaktoren und Prinzipien einen souveränen und freien Umgang mit den verschiedenen Stimmtherapie-Methoden zu vermitteln.  
Die bereits erfolgte Teilnahme an einem Grund- und Einführungsseminar in die ISTP bei einer dafür zertifizierten Lehrtherapeutin/ Lehrdozentin ist Voraussetzung für dieses Aufbauseminar.
Für den Erwerb des Zertifikates für „Integrative Stimmtherapie und Stimmpädagogik nach Evemarie Haupt, ISTP" können 16 Punkte angerechnet werden, welches nach 120 Seminarstunden beantragt werden kann.
345.00 CHF

Freie Plätze !

    2144-LA
    Leipzig
    05.11.2021 - 06.11.2021
    10:00 - 18:00SA 09:00 - 16:00
    16
    6
Zunächst Schauspielstudium mit Diplom und Arbeit als Schauspielerin; dann folgte ein...
Kurzbiographie: Kerstin Bode, Logopädin, Dipl.-Schauspielerin
Zunächst Schauspielstudium mit Diplom und Arbeit als Schauspielerin; dann folgte ein Wechsel zur Logopädie. Kerstin Bode ist zertifizierte Lehrtherapeutin für die Integrative Stimmtherapie und -pädagogik (nach E. Haupt), Fachtherapeutin Stimme (ProLog). Seit 2010 leitet sie eine eigene logopädische Praxis in Chemnitz mit  zusätzlichen Angeboten wie: Klangmassage mit Klanggabeln oder Körpertambura, Seminare der ISTP (nach E. Haupt),  Qigong und Stimme - Kurse, Lesungen, Liederabende, experimentelles Sprechen, Schauspielunterricht u.a.
G. Böhme: „Komplementäre Verfahren bei Kommunikationsstörungen",...
Quellenangaben:
G. Böhme: „Komplementäre Verfahren bei Kommunikationsstörungen", Thieme-Verlag, 2010
G. Böhme: „Stimmstörungen im Alter", Huber-Verlag, 2011
Evemarie Haupt: Stimmt's? - Stimmtherapie in Theorie und Praxis, 5. Auflg., 2010, Schulz-Kirchner Verlag, Idstein
Zuletzt angesehen