Diagnostik und Therapie am Krankenbett - Geriatrie

Katrin Eibl, Klinische Linguistin (BKL)

Die Geriatrie ist ein vielseitiges und sehr lebensnahes Tätigkeitsfeld für die klinisch tätige Logopädin. Es gibt die akute stationäre Behandlung, die Frühkomplexbehandlung (internistisch und traumatisch), die geriatrische Rehabilitation und die Tagesklinik. Die Arbeit in der Geriatrie erfordert viel Einfühlungsvermögen für betagte, multimorbide, teils immobile Patienten, für solche, die eine beginnende oder fortgeschrittene Demenz haben, nicht selten mangelernährt und wenig belastbar sind. Dabei steht das interdisziplinäre Arbeiten an erster Stelle. Die logopädische Arbeit konzentriert sich auf das Dysphagiemanagement, aber auch die Kommunikation und Teilhabe. Sehr häufig spielen ethische Aspekte eine Rolle bei der Entscheidung zwischen Oralisierung und Nicht-Oralisierung, Diagnostik und Therapie.
Inhalte des Seminars sind diagnostische und therapeutische Interventionen bei Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen. Anhand von Fallbeispielen werden die Modifikation von bekannten Therapiemethoden sowie praktische Herangehensweisen vorgestellt. Lernziele sind: Altersbedingte Störungen der Sprache, des Sprechens, des Schluckens, Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten,  Dysphagiemanagement,  ethische Aspekte, relevantes Grundwissen zu altersbedingten Symptomenkomplexen und Ernährung. Das Seminar ebnet den Zugang zur Geriatrie.
Grundlegende Kenntnisse von Dysphagien und deren Behandlung sind von Vorteil.


Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der Rechnung und einem Einladungslink zur Teilnahme bei Zoom.

Technische Voraussetzungen: Wir empfehlen die Teilnahme am Seminar mit einem Laptop oder Computer, da hier der Bildschirm am größten ist und die technische Ausführung am einfachsten ist. Wenn nicht integriert, benötigen Sie zusätzlich eine Kamera/Webcam sowie ggf. Kopfhörer/Headset.

210.00 CHF

Freie Plätze !

    2249-ONB
    Online
    10.12.2022
    SA 9:15-16:45
    4
    3
Studium der Linguistik, Sprecherziehung und Sprachtherapie an den Universitäten...
Kurzbiographie: Katrin Eibl, Klinische Linguistin (BKL)
Studium der Linguistik, Sprecherziehung und Sprachtherapie an den Universitäten Göttingen und Reading (UK). Postgraduierung als Klinische Linguistin (BKL). Seit über 20 Jahren Behandlung von neurologischen Störungsbildern bei Erwachsenen im Akutkrankenhaus, der neurologischen Rehabilitation, der Geriatrie und Ambulanz mit den Schwerpunkten: Diagnostik und Therapie von akuten und elektiven Patienten mit Schlaganfall und neurologischen Erkrankungen, Diagnostik und Therapie in der Akutgeriatrie und geriatrischen Reha, instrumentelle Diagnostik (FEES), Behandlung von invasiv und nicht-invasiv beatmeten Patienten. Spezialisierung auf Post-Extubations-Dysphagie, Diagnostik unklarer Schluckstörungen sowie interdisziplinäres Arbeiten. Lehr- und Vortragstätigkeit mit den Schwerpunkten: Dysphagie und Trachealkanülenmanagement.
Corsten, S., Grewe T.: Logopädie in der Geriatrie. Thieme Verlag, 2017. Huhn, S. (Hrsg.):...
Quellenangaben:
Corsten, S., Grewe T.: Logopädie in der Geriatrie. Thieme Verlag, 2017.
Huhn, S. (Hrsg.): Leitfaden Geriatrie Pflege, München: Elsevier, 2020.
Eibl, K.: Fällebuch Sprachtherapie in Neurologie, Geriatrie und Akutrehabilitation, München: Elsevier, 2019
Eibl, K.: Sprachtherapie in Neurologie, Geriatrie und Akutrehabilitation, München: Elsevier, 2019.
Zuletzt angesehen