Fachtherapeutin kindliche Dysphagien

Dr. Nicole Hübl, Dipl.-Logopädin

Der Zertifikatskurs besteht aus zwei Teilen:
1. Dem 4-tägigen Aufbaukurs:
Tag 1 Frau Aswathanarayana: Thema des ersten Tages ist die apparative Diagnostik insbesondere die Videoendoskopie und die Videofluoroskopie. Besprochen werden deren Indikation, Vor-/Nachteile, Interpretation und die Ableitung von Therapiezielen.
Tag 2 Frau Aswathanarayana und Frau Wagner: Der Tag ist der interdisziplinären Diagnostik und Therapie von Fütterstörungen mit und ohne Sondenernährung gewidmet. Welche institutionellen Rahmenbedingungen sind gegeben? Wie sieht das soziale Umfeld aus? Wie wirkt sich dies auf die Behandlung aus?
Tage 3 + 4 Frau Dr. Hübl und Frau Winkler: Im Mittelpunkt dieser beiden Tage stehen die Indikationen sowie Vor- und Nachteile von Sonden, die Verläufe von Sondenversorgung und Sondenentwöhnung. Ein zweiter Schwerpunkt ist eine Einführung in die Trachealkanülenversorgung und Therapie bei Säuglingen und Kindern. Darüber hinaus werden fallbasiert die Themen des Grundkurses mit entsprechenden Übungen vertieft.
Fragen zur Anfertigung der Facharbeit und zu den Hospitationen und Intervisionen werden besprochen.
 
2. Dem Online-Fallseminar In dem Seminar haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, ihre Falldokumentation noch einmal der Gruppe vorzustellen und somit die Präsentation eines Patienten vor Kolleginnen zu üben. Dabei kommt es auf exaktes und knappes Formulieren an, die Beschränkung auf notwendige Fakten und trotzdem auf ein umfassendes Bild. Gerne können noch offene Fragen, die im Fall bestehen, formuliert werden.
Voraussetzung: vorheriges Einreichen einer Facharbeit
 
Das Zertifikat wird erteilt, wenn der Grundkurs und der Zertifikatskurs besucht sowie 5 Hospitationen und 10 Intervisionen nachgewiesen wurden.
Teilnehmerinnen, die zwischen 2016 und 2020 den dreitägigen Kurs „Ernährungsstörungen im Säuglings- und Kindesalter. Fütterstörungen - orofaziale Störungen und kindliche Dysphagie (dbl / Prolog) besucht haben, können ebenfalls durch Besuch des Zertifikatskurses sowie dem Nachweis der Intervisionen und Hospitationen das Zertifikat „Fachtherapeut kindliche Dysphagie" erwerben.
1’680.00 CHF

Freie Plätze !

    2140-FÜST9
    Köln
    07.10.2021 - 10.10.2021
    11:00 - 18:30FR 13:00 - 20:00SA 09:00 - 16:30SO 09:00 - 16:30und ZOOM-Onlinemodul am 29./30.4.2022Die Uhrzeiten werden noch festgelegt.
    32
    12
Dr. Nicole Hübl ist seit 2003 Logopädin, seit 2007 Dipl.-Logopädin (Lehr- und...
Kurzbiographie: Dr. Nicole Hübl, Dipl.-Logopädin
Dr. Nicole Hübl ist seit 2003 Logopädin, seit 2007 Dipl.-Logopädin (Lehr- und Forschungslogopädie RWTH Aachen), 2013 Promotion zum Dr. rer. medic. an der RWTH Aachen. Von 2007 bis 2013 als klinische Logopädin in der Kinderklinik des Universitätsklinikums Düsseldorf tätig, seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Kinderklinik der Universitätsklinik Düsseldorf. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Fütterstörungen und Dysphagien im Säuglings- und Kindesalter.
Kurzbiographie:
Nach ihrer Ausbildung zur Logopädin von 1993 bis 1996 war Silke Winkler kurzzeitig in einer logopädischen Praxis tätig, bevor sie 1996 eine Stelle als Dozentin für Aphasie und Stimme an der Logopädenlehranstalt in Erfurt annahm. Von 1997 bis zu ihrem Wechsel an die staatlich anerkannte Schule für Logopädie in Chemnitz arbeitete sie in Erfurt als leitende Lehrlogopädin. Seit 1998 ist sie als Lehrlogopädin in Chemnitz in den Fächern Aphasiologie, Aphasie, Dysarthrie und Dysphagie tätig. Von 2001 bis 2007 unterrichtete Silke Winkler an der Hochschule Fresenius in Idstein u.a. Dysphagie und Dysarthrie bei Kindern und studierte dort von 2005 bis 2007 berufsbegleitend den Bachelorstudiengang Logopädie mit dem Wahlpflichtbereich Lehrlogopädie. Sie engagiert sich seit 2007 im dbl in der Bundesbildungskommission und ist seit 2014 Mitglied im Bundesvorstand des dbl. Seit 2010 ist Silke Winkler vorwiegend klinisch-praktisch tätig, unter anderem auch in der Behandlung von Kindern mit Dysphagie. Gemeinsam mit Nicole Hübl veröffentlichte sie 2013 u.a. den Ratgeber „Ernährung im Säuglings- und Kindesalter".
Biber, D. (2012). Frühkindliche Dysphagien und Trinkschwächen. Ein Leitfaden für...
Quellenangaben:
Biber, D. (2012). Frühkindliche Dysphagien und Trinkschwächen. Ein Leitfaden für Diagnostik, Management und Therapie im klinischen Alltag. Wien: Springer
Frey, S. (2011). Pädiatrisches Dysphagiemanagement. Eine multidisziplinäre Herausforderung. München: Urban Fischer
Hübl, N. & Winkler, S. (2013). Ernährung im Säuglings- und Kindesalter. Entwicklung und Auffälligkeiten. Ein Ratgeber für Eltern, Angehörige, Therapeuten, Pädagogen und Pflegepersonal. Idstein: Schulz-Kirchner
Zuletzt angesehen