Bausteine der Frühtherapie mit stotternden Kindern

Dr. Claudia Iven, Dipl.-Sprachheilpädagogin, Akad. Sprachtherapeutin

Wenn bei Kindern Sprechunflüssigkeiten und Stottersymptome auftreten, sollte rechtzeitig interveniert werden: Die Leitlinie Redeflussstörungen (2017) empfiehlt, dass die Therapie so früh wie möglich beginnen und bis zur Einschulung abgeschlossen sein soll. Ein früher Therapiebeginn soll vor allem gute Bedingungen für den Aufbau einer sicher verfügbaren Sprechflüssigkeit herstellen.
Im Seminar stellen wir die verschiedenen Formen von Sprechunflüssigkeiten und Stottern sowie Möglichkeiten der qualitativen Differenzialdiagnostik vor. Daraus werden individuell bedeutsame, flexibel zusammenstellbare Therapiebausteine abgeleitet. Dem Kind werden spielerische, direkte Möglichkeiten zum Aufbau von Sprechflüssigkeit angeboten und die Eltern erhalten unterstützende Beratung.   
Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der praktischen Erprobung des Therapiebaustein-Konzepts nach Hansen/Iven und dessen Umsetzung mit der „Schatzkiste Stottern" (2022). Die Teilnehmerinnen lernen die Materialien zu den darin bearbeiteten Therapiebausteinen kennen, z.B. zu Aufbau, Ausdehnung und Automatisierung flüssigeren Sprechens, zur offenen Auseinandersetzung mit Stottern und Sprechunflüssigkeiten, zum therapeutischen Modellhandeln, etc. Die Methoden und Materialien der Therapie werden praktisch erprobt. Aspekte des Transfers und der begleitenden Eltern- und Umfeldunterstützung werden ebenfalls einbezogen.
Die Teilnehmerinnen verfügen am Ende des Seminars über einen umfassenden Material- und Methodenpool für die Therapie mit stotternden Kindern von 2;6 bis 7 Jahren.
360.00 CHF

Freie Plätze !

    2227-KB
    Köln
    08.07.2022 - 09.07.2022
    FR 10:00 - 17:30
    SA 09:00 - 15:30
    15
    4
Dr. Claudia Iven ist akademische Sprachtherapeutin (Dipl.-Sprachheilpädagogin) und...
Kurzbiographie: Dr. Claudia Iven, Dipl.-Sprachheilpädagogin, Akad. Sprachtherapeutin
Dr. Claudia Iven ist akademische Sprachtherapeutin (Dipl.-Sprachheilpädagogin) und verfügt über eine langjährige therapeutische Erfahrung mit stotternden Kindern und ihren Eltern. Sie ist freiberufliche Autorin, Herausgeberin und Dozentin.
Seit mehr als 20 Jahren bietet sie Fortbildungen zum Thema  „Redeflussstörungen" an, aber auch zu systemischer Beratung und Supervision. Zusammen mit Dr. Bernd Hansen hat sie das Buch  „Der Palin PCI-Ansatz" übersetzt.
Kurzbiographie:
Dr. Bernd Hansen ist akademischer Sprachtherapeut (Dipl.-Sprachheilpädagoge) und verfügt über eine langjährige therapeutische Erfahrung mit stotternden Kindern und ihren Eltern. Er lehrt an der Europa-Universität Flensburg.
Seit mehr als 20 Jahren bietet er Fortbildungen zum Thema  „Redeflussstörungen" an, aber auch zu systemischer Beratung und Supervision. Zusammen mit Dr. Claudia Iven hat er das Buch  „Der Palin PCI-Ansatz" übersetzt.
Zuletzt angesehen