Stottern (auch) emotional bewältigen

Hypnosystemische Interventionen in der Therapie chronifizierten Stotterns

Michael Schneider, Lehrlogopäde (dbl), M.A. Bildung und Medien: eEducation

Insbesondere Van Riper betont mit seinem Ansatz der Non-Avoidance-Therapie (Van Riper 1986; Zückner 2008) die Bedeutsamkeit der emotionalen Bewältigung des Stotterns und stellt mit der Konfrontationstherapie im Rahmen der Desensibilisierung ein strukturiertes und wirkungsvolles Instrumentarium zur Verfügung. Aber: manche Patienten empfinden diese Desensibilisierungsarbeit als Zumutung und so suchen Therapeutinnen nach Ergänzungen zu diesem rein verhaltenstherapeutisch orientierten Verfahren.
Die hypnosystemische Therapie bietet hier ein breites und kreatives Spektrum an ergänzenden Möglichkeiten, um auch unbewusste und unwillkürliche Erlebnisprozesse im Zusammenhang mit Stottern zielgerichtet zu beeinflussen.
Der hypnosystemische Ansatz beschäftigt sich damit, Menschen unterstützend auf dem Weg von einer „Problemtrance" hin zu einer „Lösungstrance" zu begleiten. In der Tradition systemischer Therapieansätze kann hierbei sowohl mit dem inneren System der Patienten (also deren Organisation der inneren Wahrnehmungsmuster) als auch mit dem äußeren System (der sozialen Umwelt - inklusive der therapeutischen Haltung!) gearbeitet werden.
 
In diesem Seminar werden grundlegende Techniken hypnosystemischer Therapie praktisch und selbsterfahrungsorientiert vorgestellt mit konkreten Einsatzmöglichkeiten im Kontext der Non-Avoidance-Therapie.
Die Teilnehmerinnen sollten mit den Grundlagen der Non-Avoidance-Therapie (Van Riper) vertraut sein und erste Therapieerfahrungen mitbringen.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
355.00 CHF *

Freie Plätze !

    2323-KA
    Köln
    FR, 09.06.2023 | 14:00 - 19:00
    SA, 10.06.2023 | 09:30 - 15:00
    12
    6
Ausbildung zum Logopäden am UK der RWTH Aachen. Nach mehrjähriger Tätigkeit in...
Kurzbiographie: Michael Schneider, Lehrlogopäde (dbl), M.A. Bildung und Medien: eEducation
Ausbildung zum Logopäden am UK der RWTH Aachen. Nach mehrjähriger Tätigkeit in einer phoniatrischen Praxis seit 1997 Lehrlogopäde für den Fachbereich der Redeflussstörungen.
Lehrlogopäde und Lehrbeauftragter im dualen Studiengang Therapie- und Gesundheitsmanagement/Logopädie an UK Münster und FH Münster, Fachbereich Gesundheit.
Ausbildungen in hypnotherapeutischer Gesprächsführung (M.E.G. Rottweil & Heidelberg) und in systemischer Beratung und Supervision (IBS Aachen).
2015 B.A. Bildungswissenschaften (FernUni Hagen),
2020 M.A. Masterstudium Bildung und Medien: eEducation (FernUni Hagen)
Schmidt, Gunther (2010). Einführung in die hypnosystemische Therapie und Beratung. 3....
Quellenangaben:
Schmidt, Gunther (2010). Einführung in die hypnosystemische Therapie und Beratung. 3. Aufl., Carl-Auer-Systeme Verlag.
Schmidt, Gunther (2010). Liebesaffären zwischen Problem und Lösung. Hypnosystemisches Arbeiten in schwierigen Kontexten. Carl-Auer-Systeme Verlag.
Simon, Fritz B. (2009). Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus. 4. Aufl., Carl-Auer-Systeme Verlag.
Zuletzt angesehen