Post-Extubations-Dysphagie

Symptomatik, Diagnostik, Therapie

Katrin Eibl, Klinische Linguistin (BKL)

Die Post-Extubations-Dysphagie begegnet der Sprachtherapeutin auf jeder Intensiv- und Wachstation, teilweise darüber hinaus auf der Normalstation oder der Reha. Dabei betrifft die Problematik Patienten aller Ätiologien. Ursache ist eine Intubation und Beatmung, die über 48 Stunden andauerte. Die Prävalenz liegt bei bis zu 60% mit über 30% stillen Aspirationen. Es gilt daher, sie rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln, da es sich um kritisch kranke Patienten handelt, die nicht zusätzlich durch eine mögliche Aspirationspneumonie geschwächt werden dürfen. Im Webinar werden die bisher bekannten Pathomechanismen beschrieben, die klinische und instrumentelle Diagnostik sowie die Therapieansätze vorgestellt. Dabei soll ein mögliches standardisiertes Vorgehen skizziert werden.
 
Das Webinar richtet sich an klinisch tätige Kolleginnen, die insbesondere im Akutkrankenhaus arbeiten.
In diesem moderierten Webinar werden Sie, anders als bei unseren Online-Seminaren, NICHT mit Bild und Ton zugeschaltet. Ein hohes Maß an Interaktion ist dennoch gewährleistet, da über die Moderation ausreichend Raum für Fragen und Diskussion eingeplant ist.
Darüber hinaus laden wir Sie im Anschluss an das Webinar ein, auf unserer neuen Digitalen Sofaecke Platz zu nehmen - analog zur Situation vor Ort, wo man nach einem Seminar oder in der Kaffeepause gerne noch locker beisammen steht und das Seminar Revue passieren lässt. Haben Sie Zeit und Lust? Dann bleiben Sie nach Beendigung des Webinars einfach im Zoom-Raum, werden mit Bild und Ton zugeschaltet und machen es sich so neben Moderatorin und ggf. auch DozentIn noch eine Weile auf dem virtuellen Sofa bequem, um sich mit den KollegInnen zum aktuellen Thema auszutauschen.


Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der Rechnung und einem Einladungslink zur Teilnahme bei Zoom.

Technische Voraussetzungen: Wir empfehlen die Teilnahme am Seminar mit einem Laptop oder Computer, da hier der Bildschirm am größten ist und die technische Ausführung am einfachsten. Eine Kamera/Webcam sowie ggf. Kopfhörer/Headset benötigen Sie nur, wenn Sie bei einem moderierten Webinar im Rahmen der Themenmonate noch an der Digitalen Sofaecke teilnehmen möchten.

Weiterführende Informationen
Die Anmeldefrist ist leider abgelaufen
49.00 CHF *

    2305-ON-TMA
    Online
    DI, 31.01.2023 | 18:15 - 20:30
    1.5
    3
Studium der Linguistik, Sprecherziehung und Sprachtherapie an den Universitäten...
Kurzbiographie: Katrin Eibl, Klinische Linguistin (BKL)
Studium der Linguistik, Sprecherziehung und Sprachtherapie an den Universitäten Göttingen und Reading (UK). Postgraduierung als Klinische Linguistin (BKL). Seit über 20 Jahren Behandlung von neurologischen Störungsbildern bei Erwachsenen im Akutkrankenhaus, der neurologischen Rehabilitation, der Geriatrie und Ambulanz mit den Schwerpunkten: Diagnostik und Therapie von akuten und elektiven Patienten mit Schlaganfall und neurologischen Erkrankungen, Diagnostik und Therapie in der Akutgeriatrie und geriatrischen Reha, instrumentelle Diagnostik (FEES), Behandlung von invasiv und nicht-invasiv beatmeten Patienten. Spezialisierung auf Post-Extubations-Dysphagie, Diagnostik unklarer Schluckstörungen sowie interdisziplinäres Arbeiten. Lehr- und Vortragstätigkeit mit den Schwerpunkten Dysphagie und Trachealkanülenmanagement.

isExpired

isExpired

isExpired

isExpired

Zuletzt angesehen