Intensiv-Modifikation Stottern für Kinder

Intensiv-Modifikation Stottern für Kinder
41.90 CHF *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 8-10 Werktage

  • 266920
Die Stottermodifikation (Nicht-Vermeidens-Ansatz) ist ein Standardverfahren in der Behandlung...
Produktinformationen "Intensiv-Modifikation Stottern für Kinder"
Die Stottermodifikation (Nicht-Vermeidens-Ansatz) ist ein Standardverfahren in der Behandlung stotternder Patienten. Das IMS-Gesamtwerk für stotternde Jugendliche und Erwachsene befasst sich mit allen relevanten Therapiephasen, von der Desensibilisierungs- bis zur Stabilisierungsphase.
 
Das vorliegende Therapiemanual unterstützt die Durchführung der klassischen Desensibilisierungsphase im Rahmen einer Stottermodifikationstherapie bei Kindern: Potentiell relevante Desensibilisierungsaspekte werden erläutert und ihre therapeutische Bearbeitung anhand von Beratungs- und Übungsmaterial für Eltern, stotternde Kinder, LehrerInnen und MitschülerInnen konkretisiert. Zusätzlich werden Materialien zum sozialen Kompetenztraining für Schulkinder vorgestellt, die von der Autorin auf die spezifischen Bedürfnisse stotternder Kinder zugeschnitten wurden.
Der Theorieteil stellt die Konzepte soziale Kompetenzen und soziale Unsicherheit sowie ihre Beziehung zum Stottern vor. Des Weiteren wird die aus der Verhaltenstherapie stammende Desensibilisierung und ihre Anwendung für die Stottertherapie beleuchtet.
Die Haltung, aus der heraus das Kind angeleitet wird, Erfahrungen mit der Umwelt, seinem Körper, seinen Gefühlen und Gedanken zu machen, entspricht der Achtsamkeitsperspektive.
Eine Präsentation zur Gestaltung einer Schulstunde zum Thema Stottern ist kostenlos online verfügbar.
Weiterführende Links zu
90 S., in Mappe
Inhalt:
90 S., in Mappe
Zuletzt angesehen