Der Einsatz von elastischem Tape in der Logopädie - GESICHT & HALS

Anne Tenhagen, Lehr- und Forschungslogopädin M.Sc.

Das elastische Tape findet sich mittlerweile in vielen Disziplinen als wertvolle Unterstützung der herkömmlichen Therapie. Durch eine gezielte Anwendung kann die Therapieeffektivität gesteigert werden. Das Tape hat unterschiedliche Anwendungsgebiete und kann hierbei z.B. Muskulatur stärken oder schwächen oder Haltungsgewohnheiten ändern. Es finden sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten des Tapes u.a. im Bereich der Myofunktionellen Therapie (z.B. Mund- und Kieferschluss), Stimme (z.B. Haltung, Tonusregulation, Atmung) und Neurologie (z.B. Fazialisparese, Schlucken).
Das Seminar bringt den theoretischen Hintergrund über die Wirkungsweisen des elastischen Tapes sowie deren praktische Anwendung näher. Hierbei soll vor allem auf Muskel- und Indikationsanlagen aus dem logopädischen Alltag eingegangen werden. Darüber hinaus werden Einsatzmöglichkeiten von Crosstapes präsentiert.
Als Teilnehmerin sollen Sie in die Lage versetzt werden, über Indikation und individuell ausgerichtete Anlagetechnik zu entscheiden. Darüber hinaus sollen Sie auch, sofern nötig, Eltern und Angehörige Ihrer Patienten zum Anlegen des Tapes anleiten können.
Zielgruppe: praktisch Tätige und Studierende der höheren Semester im Bereich Logopädie und Sprachtherapie sowie Physiotherapeutinnen
Anmerkung: Alle Teilnehmerinnen sollen die Anlagen praktisch ausprobieren können. Ziehen Sie zum Seminar am besten ein Unterhemd an, da auch Anlagen am Oberkörper stattfinden. Vermeiden Sie bitte stark fetthaltige Cremes oder starkes Make-up.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
320.00 CHF *

Dieses Seminar ist leider ausgebucht. Lassen Sie sich unverbindlich auf die Warteliste setzen durch Ihre Anmeldung.

    2447-KB
    Köln
    SA, 23.11.2024 | 09:00 - 17:00
    SO, 24.11.2024 | 09:00 - 13:30
    14
    4
Anne Tenhagen ist Logopädin M.Sc. und hat als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der EU|FH...
Kurzbiographie: Anne Tenhagen, Lehr- und Forschungslogopädin M.Sc.
Anne Tenhagen ist Logopädin M.Sc. und hat als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der EU|FH - Hochschule für Gesundheit, Pädagogik und Soziales im Projekt zur Überarbeitung, Neunormierung und Digitalisierung der Patholinguistischen Diagnostik bei Sprachentwicklungsstörungen mitgearbeitet. Sie kennt die PDSS in der dritten Auflage daher seit Beginn der Neukonzeption und hat die Normierung sowie die Erstellung der browserbasierten Software umfassend begleitet. Nach Abschluss des Projektes leitet sie nun den logopädischen Bereich der interdisziplinären Lehrpraxis der Hochschule in Köln. Seit 2015 ist sie als freiberufliche Dozentin tätig und bietet bei ProLog Fortbildungen zum Thema „Elastisches Tape in der Logopädie" an.
- Taping, Der große Bildatlas Kinesiologisches Tapen, Reinhold Roth
Quellenangaben:
- Taping, Der große Bildatlas Kinesiologisches Tapen, Reinhold Roth
Zuletzt angesehen